Das Management der eigenen Firmenflotte ist für manche Unternehmen Arbeit genug. Wenn es dann noch um die Bereifung geht, werden oft Dienstleister gesucht. Reifenhändler haben diese Marktchance nun erkannt.

Reifenhändler bieten einen Rundumservice inklusive Winter- und Sommerbereifung an. Wer bei großen Ketten einen Vertrag abschließt, hat zusätzliche Vorteile. Das große Netz an Filialen bietet Service in fast allen großen Städten. Oftmals wird nicht einmal eine Verwaltungsgebühr berechnet. Die Firmen verdienen genug am Reifenumsatz. Außerdem wird über einen Rahmenvertrag meist auch eine Preisgarantie vereinbart. Damit bezahlt man den gleichen Preis für Neureifen, unabhängig vom Standort.

Service beinhaltet Wartung und Kontrolle

Reifenmanagement für Flotten bedeutet aber nicht nur das Wechseln der Reifen je nach Jahreszeit. Die Firmen führen auch Buch über das Alter der Reifen und damit gefahrene Kilometer. Sie prüfen regelmäßig den Zustand und informieren den Fahrer per SMS. Eine gute Beratung sollte dabei an vorderster Stelle stehen. So braucht es nicht unbedingt verschiedene Reifentypen.

Tipps zum Reifenkauf für Ihren SUV​

Auch Ganzjahresreifen können für ein Unternehmen eine Alternative sein. Das ist vor allem dann der Fall, wenn man viel im Norden unterwegs ist. Damit lassen sich einige Kosten sparen. In Süddeutschland sollten Winterreifen auf jeden Fall in Betracht gezogen werden.

Vorzugspreise inklusive

Einsparpotenzial gibt es auch bei einer Neubereifung. Oftmals haben große Firmen bessere Preise für ganze Flotten. Sie können aber auch den richtigen Typ je nach Fahrzeug und Einsatzart empfehlen. Zunehmend zeigen sich auch die Filialisten flexibel bei den Reifenherstellern und legen sich nicht nur auf eine oder zwei Marken fest.

Günstiger Reifen überzeugt im Sommerreifen-Test

Geliefert wird, was das Beste für die Flotte ist. Und das sind mit Sicherheit nicht chinesische Billigreifen. Wer ein Reifenmanagementvertrag abschließt, kann das ausdrücklich festlegen. Die meisten Firmen haben allein aus Sicherheitsgründen keine Billigimporte im Angebot für Firmenkunden.

Neues Testergebnis: Billigreifen mit gravierenden Mängeln

Reifenhandelsketten bieten Zusatzservice an

Immer mehr Reifenhändler bieten selbst oder über Partner Zusatzleistungen an. Firmen können dann zum Beispiel einen Glasreparaturservice mitbuchen. Ebenfalls interessant sind die Führerscheinkontrolle und die UVV-Prüfung, die für Dienstfahrzeuge vorgeschrieben ist. Die Serviceunternehmen notieren sich die Prüfungsintervalle und erinnern daran, wenn ein Termin fällig ist.

Bildquelle: /Shutterstock.com