Der Passat war immer schon eine beliebte Alternative zum Golf, wenn man mehr Platz brauchte. Die aktuelle Variant-Version überzeugt mit mehr Eleganz für den Fuhrpark- und Familienkombi. Denn der neue Passat Variant ist ein moderner SUV, der sich hinter der Konkurrenz nicht verstecken muss.

Die neueste Passat-Generation hat einige Upgrades zu bieten. Von außen erkennt man das an mehr Chrom und neuen LED-Leuchten. Nach wie vor ist das Design jedoch dezent gehalten. Passatfahrer wollen Komfort, aber nicht unbedingt auffallen.

Jede Menge neue Technik

Im Innenraum haben die Autobauer aus Wolfsburg eine Menge neuer Technik verbaut. Hinter dem Lenkrad zeigen Displays dem Fahrer alle Informationen übersichtlich an. Der Bildschirm ist sogar interaktiv. Manche Elemente lassen sich per Drag-and-Drop verschieben. So kann man sich sein individuelles Design zusammenstellen. Die Online-Verbindung kommt durch eine serienmäßige SIM-Karte zustande. Über diese wird auch die Sprachsteuerung mit Daten versorgt. Der Fahrer kann einen großen Teil der Navigation und Unterhaltungselektronik über Spracheingaben steuern. Damit man jeden Schalter findet, hat fast jedes Element auch eine LED-Leuchte. Das kann in der Nacht etwas störend sein. Wer die erwachsenen Kinder oder Freunde fahren lassen will, gibt diesen statt dem Schlüssel, einen Freischaltcode.

Der McLaren 720S Spider: Ein alltagstauglicher Rennwagen

Zwei Varianten und große Motorenauswahl

Den Passat gibt es in zwei Varianten: die Limousine und den Variant, der als Kombi gilt. Bei den Motoren kann man zwischen Benzinern mit 150 PS, 190 PS und 272 PS auswählen. Die vier Dieselmotoren sollen zwischen 120 und 240 PS haben. Beim Hybrid-Antrieb hat VW vor allem den Elektrobereich erweitert. Jetzt gibt es 13 kWh Speicherkapazität. Damit kann man nach Herstellerangaben immerhin 55 Kilometer weit fahren, ohne Sprit zu verbrauchen. Der E-Motor leistet 115 PS, der Verbrenner mit vier Zylindern 146 Pferdestärken. Über einen Regler kann der Fahrer einstellen, wie die beiden Motoren zusammenspielen sollen.

Ladas zweckmäßiger Kombi für den Fuhrpark

Das günstigste Limousinen-Modell wird etwas über 34.000 Euro kosten, der Variant kommt mit einem Aufpreis von 1100 Euro. Die Preise für die Hybrid-Motorisierung stehen noch nicht fest.

Der Bentley Bentayga ist das schnellste SUV der Welt

Bildquelle: /Shutterstock.com