Das Design wurde etwas verändert und kantiger gestaltet als beim Vorgängermodell. Dennoch sind Ähnlichkeiten zum typischen Honda-Markengesicht und den Schwestermodellen Civic oder Jazz erkennbar: Mehr Platz für die Passagiere und ein gewachsener Kofferraum mit ebener Ladefläche. Optional gibt es eine dritte Sitzreihe, mit der der SUV zum Siebensitzer wird. Bei vollen Händen lässt sich die Heckklappe per Fußgeste elektrisch öffnen.

Neuer Innenraum

Der Innenraum ist komplett überarbeitet worden und mit neuen Materialien ausgestattet. Ein digitales Cockpit und ein zentraler Touchscreen zeigen dem Fahrer alle notwendigen Informationen. Zahlreiche Sensoren wie Radar und Kameras unterstützen den Fahrer mit Systemen wie etwa Kollisionswarnung mit Bremseingriff und Spur- oder Stauassistent.

Zur Markteinführung ist der neue Honda CR-V in zwei Motorvarianten erhältlich. Der 1.5 Liter VTEC-Turbobenziner mit 182 PS ist mit einem manuellen Sechsganggetriebe oder einer stufenlosen CVT-Automatik verfügbar. Ein Zweiliter-Benzinmotor mit Hybridunterstützung ist eine weitere Option. Hier verzichtet Honda auf ein herkömmliches Getriebe zugunsten einer festen Übersetzung für ein verbessertes Fahrerlebnis. Beide Motorisierungen sind wahlweise mit Front- oder Allradantrieb verfügbar. Eine Dieselvariante gibt es für das neue Modell nicht mehr.

Vielversprechende Testberichte

Die ersten Berichte von Testfahrten sind vielversprechend. Die neue CVT-Automatik ist agiler als das alte 9-Stufen Getriebe und der Turbo sorgt für eine durchgehend verfügbare Beschleunigung. Die Fahreigenschaften bei höheren Geschwindigkeiten sind ruhig und zuverlässig. Der Tempomat mit Abstandskontrolle leistet gute Arbeit beim Erkennen der Geschwindigkeit der vorausfahrenden Autos —ohne zu starkes Beschleunigen oder abruptes Bremsen. Das Fahrwerk ist komfortabel ausgelegt und gleitet über die meisten Unebenheiten hinweg.

Die Preise für den neuen CR-V hat Honda noch nicht veröffentlicht. Das aktuelle Modell startet bei rund 24.000 Euro für die Basisversion und ab 26.000 Euro mit Allradantrieb.